Banner
 
 
 
 

Sonderfahrzeugbau

- beste Lösungen für den Einsatz

Auf engstem Raum einen Arbeitsplatz zu schaffen, der im Einsatzfall optimale Bedingungen für Einsatzleitung, Organisation und Führung bietet – profitieren Sie dabei von der langjährigen Erfahrung  unserer  Mitarbeiter, die zum Teil selbst in Rettungsorganisationen tätig sind und wissen, worauf es ankommt…

Sonderfahrzeugbau

Einsatzleitwagen – ELW 1/ELW 1,5/ELW 2

Verfügbaren Raum optimal nutzen, ohne Einbußen an Funktionalität. Erleben Sie, wie Ihre Ideen Gestalt annehmen. Auf Basis unserer Ausbauvarianten entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ihr individuelles Fahrzeug. Bei den Basisfahrgestellen haben wir uns auf die Hersteller Mercedes Benz (Sprinter, Vito) und Volkswagen (Crafter, T5) spezialisiert.

 
 

Variante 1: isiCOM Standard

Diese Kombination von Funk- und Arbeitstisch bietet viel Platz im Heck für die Beladung. Die an der linken Seite angebrachte Funkkonsole ermöglicht ein komfortables Arbeiten am Tisch. In dieser zweiseitig abgeschrägten Konsole sind die Funk- und Bediengeräte verbaut. Auf der Konsole können bei Bedarf Monitore angebracht werden. Diese Variante eignet sich auch für kleinere Fahrzeuge (abhängig vom Platzbedarf der Beladung).

Variante 2: isiCOM Professionell

Die Anordnung des Tisches in L-Form ermöglicht ein bequemes Arbeiten von 3-4 Personen im Fahrzeug. Der Vorteil dieser Variante liegt in der Möglichkeit, die beiden Kommunikationsarbeitsplätze ergonomisch und bedienerfreundlich zu gestalten. Diese Variante ist optimal geeignet für mittlere (3.665 mm) oder lange Radstände (4.325 mm). Bei den Fahrzeugen mit langem Radstand können Besprechungs- und Funkraum getrennt werden.

Variante 3: isiCOM Komfort

Wer auf kleinstem Raum die räumliche Trennung von Kommunikations-arbeitsplatz und Besprechungsbereich bevorzugt, der ist mit der Ausbauvariante „isiCOM Komfort“ optimal versorgt. Durch eine Trennwand mit Schiebetür können sich im vorderen Bereich des Fahrzeugs bis zu 4 Personen ungestört unterhalten, und die Kommunikation im Funkraum wird nicht gestört. Diese Variante ist ab einem Radstand von 3.665 mm realisierbar.

Kommandowagen – KdoW

Der Aus- und Umbau von Kommandowagen gehört ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum. Wir haben uns auf den Ausbau der Marken Audi, BMW, Ford und Mercedes spezialisiert, sind aber auch kompetent , Ausbauten in anderen Fahrzeugtypen umzusetzen.

Mannschafts­transport­fahrzeuge – MTF/MTW

Beim Ausbau von Mannschaftstransportfahrzeugen favorisieren wir die Hersteller Mercedes-Benz und Volkswagen. Möchten Sie Ihr MTF auf einem anderen Fahrgestell realisieren, sprechen Sie uns gerne an.

 
 

Unser Service für Sie

  • Kompetente und bedarfsorientierte Beratung von der Planung bis zur
    Auslieferung
  • Sachkundige Unterstützung bei Ihrer Ausschreibungsvorbereitung
  • Normgerechte Umsetzung Ihrer Wünsche unter Einhaltung der
    gesetzlichen Vorgaben
  • Vollständige Dokumentation (Schaltpläne, Sicherheitshinweise, Bedienungsanleitung usw.) für Ihre Unterlagen
  • Wartung und Reparatur (mit Vor-Ort Service)



Michael Schmidt

Vertrieb Sonderfahrzeugbau

Michael Schmidt

Unsere Projekte und Referenzen

Viele Kunden bauen seit Jahren auf unsere Leistungen. Hierzu gehören Ingenieurbüros, die öffentliche Hand, das Gesundheitswesen und die Industrie.

Profitieren auch Sie von unserem Erfahrungsschatz.

ELW an die Feuerwehr Freiberg a.N. ausgeliefert. Wir Danken der Feuerwehr Freiberg für die gute Zusammenarbeit und wünschen allzeit gute Fahrt.

Feuerwehr Freiberg ELW
mehr entdecken »

Einsatzleitwagen für den JUH Regionalverband Rheinhessen geliefert: Mercedes Sprinter mit einem Radstand von 4325mm und Hochdach.

Einsatzleitwagen für den JUH Regionalverband Rheinhessen geliefert
mehr entdecken »
 

Unsere Projekte und Referenzen
Feuerwehr Freiberg a.N.

Auf Basis eines Mercedes Sprinter (Radstand 3665mm, Flachdach, Allrad, zul.GG. 3800kg) haben wir einen ELW an die Feuerwehr Freiberg ausgeliefert.

Das Fahrzeug ist neben den üblichen Kommunikationsmitteln mit einem Swissphone eriX Kommunikationssystem ausgestattet.

Im Rahmen der Messe Interschutz konnte das Fahrzeug bereits einem großen Publikum präsentiert werden.

Wir danken der Feuerwehr Freiberg für die gute Zusammenarbeit und wünschen allzeit gute Fahrt.

 
zurück zur Übersicht »

Unsere Projekte und Referenzen
JUH Regionalverband Rheinhessen

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Sprinter mit einem Radstand von 4325mm und Hochdach. Das Fahrzeug ist mit einem Kommunikations-und Einsatzmanagement System Operator2 ausgestattet. Mittels Operator2 kann an zwei fest im Fahrzeug verbauten Arbeitsplätzen sowie an einem flexiblen Notebook Arbeitsplatz die kpl. Kommunikation abgewickelt werden. Mittels Einsatztagebuch, Fahrzeugverwaltung, Sprachdokumentation usw. ist jederzeit ein Überblick über die Lage gegeben. Als Redundanz zum öffentlichen Mobilfunknetz ist eine SAT – Anlage auf dem Fahrzeug verbaut die eine Kommunikation über Satellit ermöglicht.

 
zurück zur Übersicht »